Magie ist die Wissenschaft vom Geist und seiner Macht.Die Kunst mit nichtmateriellen Methoden,materielle Ergebnisse zu erzielen oder auf andere nichtmaterielle Dinge Einfluss zu nehmen.Die Wissenschaft vom „Ich“ und seinen Möglichkeiten.Durch Bewusste Veränderung des Denkens,bewusste Änderungen an sich selbst und seiner Umwelt herbeizuführen.Magie ist in vielerlei Hinsicht einer hochentwickelten Form der Psychologie verwandt.Man geht grundsätzlich davon aus das das Universum geistigen Ursprungs ist(siehe „Die 7 Hermetischen Gesetze“).Unterschieden wird zwischen weisser und schwarzer Magie oder dem positiven und negativen pfad.Weisse Magie definiert sich immer duch das Wirken im Einklang mit dem Göttlichen Willen durch das Wissen um die Göttlichen universal Gesetze und Charaktereigenschaften wie Selbstlosigkeit,Nächstenliebe,Empathie,Altruismus etc.Man stellt sich mit seinem gesamten Wesen in den Dienst des Einen unendlichen Schöpfers mit dem ziel der Selbstvervollkommnung und der Förderung der Menschlichen Evolution.Man hilft anderen Menschen auf dem Weg der Selbsterkenntnis voranzuschreiten;das aktzeptieren des freien Willen jedes Individuums ist essentiell.Schwarze Magie definiert sich  immer durch das Wirken zu seinem eigenen Besten,man kennt auch hier die Göttlichen universal Gesetze aber nutzt diese in dem wissen das sie auch für einen selbstsüchtigen Zweck zur verfügung stehen um andere menschen zu manipulieren,ihnen Schaden zuzufügen,materiellen Reichtum zu erlangen etc.Als den Grundsatz der schwarzen Magie kann man  die Trennung von anderen Wesen sehen,es geht immer um das eigene selbst und das dementsprechende Erreichen selbstsüchtiger Ziele.