Bei dem Thema Ägypten,Pyramiden und generell bei vielen alten Tempelanlagen spalten sich die Standpunkte  Grundsätzlich in 2 Lager:

Das erste vertritt die „offizielle“ Schulwissenschaft mit der These,die Pyramiden wurden für den Zweck von Bestattungen,also als Gräber gebaut.Die Theorien zum Bau sind vielfältig und natürlich immer darauf ausgelegt,das zig tausende von menschen,die für den Bau notwendigen Steine,mit primitiven Werkzeugen bearbeitet und mit verschiedenen Hebe und Transportvorrichtungen an ihren Platz gebracht haben.

Das zweite Lager vertritt die These das die Pyramiden definitiv für  Zwecke der Einweihung und Heilung also für spirituelle Entwicklung oder als eine art Kraftwerk errichtet und genutzt wurden.Die Theorien zum Bau sind auch hier Vielfältig,wobei man aber meist davon ausgeht,das,uns unbekannte,sehr hochentwickelte Technolgien zum Einsatz kamen.Hier kommt man schnell in die Berreiche der Grenzwissenschaften,welche heute,mit vielen neuen Theorien aufwartet und immer mehr Interessenten findet,auch aus dem „Offiziellen“ wisschenschaftlichen Berreich.

Viele Menschen glauben heute noch,das der Bau der Cheops Pyramide in Gizeh bis ins Detail wissenschaftich geklärt ist,doch es gibt erstaunliche Fakten die von der Forschung ignoriert werden.Die heute,von einigen Pionieren präsentierten Thesen,die klar aus dem 2ten Lager kommen,bringen die bisherigen Annahmen,der Schulwissenschaft gehörig ins Wanken und wer sich undogmatisch damit beschäftigt,wird sehr schnell feststellen,das so gut wie alle Theorien des ersten Lagers einer Überprüfung nicht standhalten.Nichts desto trotz,hält man beharrlich daran fest,und tut,wie in vielen anderen wissenschaftlcihen Berreichen auch,die Theorien und fakten als Pseudowissenschaftlich ab.Höchstwahrscheinlich aus unterschiedlichen Günden.Ein ganz wichtiger Punkt scheint zu sein,das mit dem Zulassen oder Annehmen einer solchen These,ein bestehendes wissenschaftliches Paradigmga und das dazugehörige Weltbild,grösstenteils neu formuliert werden müsste.Ausserdem scheint es gewissen Gruppierungen ein Dorn im Auge zu sein,das eine breite Öffenlichkeit realisiert was auf diesem Planeten wirklich gespielt wird und das diese Gruppierungen ein breit angelegtes Wissen,seit sehr langer zeit nur für sich beansprucht und die Menschheit damit im Knebelgriff der Täuschung hält.Diese beiden Gründe scheinen mir die wichtigsten zu sein,viele weitere sind nur Ableitungen aus diesen Zweien.In aufgeklärteren Kreisen,zu denen ich mich auch zählen würde,sind diese neuen Erkenntnisse in sachen Pyramiden und anderen alten Tempelanlagen heute schon weitläufig bekannt.Dokumentationen wie die „Pyramidenlüge“ dürften mit mehreren millionen Aufrufen zu einer weiteren Verbreitung beigetragen haben und ich schreibe bis hier hin für den ein oder anderen Leser sicherlich nichts Neues.Womit ich allerdings „relatives“ Neuland betrete,ist der Versuch ein Szenario anhand vergleichender „Studien“, wenn man so will,zu zeichnen.Ich werde die verschiedenen Thesen der jeweiligen Pioniere stückweise präsentieren und mit dem unter der Leitung von prof Don Elkins und Karla Rueckert gechanneltem Ra-Material(Das Gesetz des Einen)vergleichen.Ich hoffe so das heute existierende Spekulationsnetz im berreich Ägypten Pyramiden und anderer alter Tempelanlagen eventuell ein klein wenig erweitern zu können.

 

Hier erstmal ein paar  bemerkenswerte Fakten zur Cheops Pyramide(den Meisten wahrscheinlich bekannt) und dann die Kritikpunkte an den offiziellen Theorien:

1.Die Cheops Pyramide wurde exakt in Nord-Süd Ausrichtung erbaut,die Abweichung beträgt 5 Hundertstel grad.Im 17 ten Jahrhundert lag die Abweichung selbst bei aussergewöhnlichen Bauwerken 5 mal so hoch!

2.Die Pyramide soll in nur 20 jahren gebaut worden sein.Bei zwei 12 stunden Schichten an 365 Tagen im Jahr,müßte man alle 2 Minuten ein Steinquader in Position bringen,was selbst mit heutugen Mitteln an Unmöglichkeit grenzt.

3.Die Pyramide wurde zu einer zeit errichtet als man in Ägypten weder das Rad noch Eisen oder Stahl kannte.Eine fläche von 6 Fußballfeldern wurde mit Steinplatten ausgelegt.

4.Viele der verwendeten Steine sind mit unregelmäßigen asymetrsichen Ecken ineinander gepasst,jede Steinreihe hat eine andere höhe und die Steine wurden auf einen halben Millimeter genau aneinander gefügt,plus ein Mörtel in den Fugen.Man kommt nichtmal mit einer Rasierklinge dazwischen!

5.Die Grundkantenlänge der Cheops Pyramide  beträgt 230,364 meter.Das Volumenverhältnis von Sonne zu Erde ist1,3 Miollionen zu 1,die sonne ist also 1,3 millionen mal grösser als die Erde vom Volumen her.Multipliziert man dann die Grundkantenlänge der Cheops Pyramide mit dem Volumenverhältnis Sonne/erde dann erhält man die zahl die für die Lichtgeschindigkeit steht!

 

Die heutigen offiziellen Theorien,kommen mit allenmöglichen technischen Erklärungen an den Start,haben es aber bisher mit keinem Versuch eines Nachbaus geschafft,diese Theorien zu bestätigen.Man hat mherere male versucht eine um ein vielfaches kleinere Pyramide,mit den damals zu verfügung stehenden Mitteln nachzubauen.Alle Versuche sind kläglich gescheitert!

 

All_Gizah_Pyramids

2.4 Fragesteller: Ja. Du erwähntest, dass die Pyramiden eine Folge davon waren. Könnest du das ein wenig vertiefen – Warst du verantwortlich für den Bau der Pyramide und was war der Zweck der Pyramide?

Ra: Ich bin Ra. Die größeren Pyramiden wurden durch unsere Fähigkeit erbaut, die Kräfte des Einen zu nutzen. Die Steine sind lebendig. Dies wurde von den Geist/Körper/Seele-Komplexen eurer Kultur so nicht verstanden. Die Zwecke der Pyramiden waren zwei:

Erstens, um über einen richtig orientierten Platz der Einweihung für jene zu verfügen, die sich wünschten, gereinigte oder eingeweihte Kanäle für das Gesetz des Einen zu sein.

Zweitens wollten wir dann die Eingeweihten sorgsam dabei begleiten, eine Heilung der Menschen, denen sie helfen wollten, und des Planeten selbst zu entwickeln. Pyramide nach Pyramide, aufgeladen durch den Kristall und den Eingeweihten, wurde dafür geplant, die hereinkommende Energie der Einen Schöpfung mit den vielen und vielfältigen Verzerrungen der planetaren Geist/Körper/Seele auszugleichen. In dieser Anstrengung waren wir in der Lage, Arbeit fortzuführen, welche Brüder innerhalb des Bündnisses durch Bauten anderer kristalltragender Strukturen erwirkt hatten, und auf diese Weise einen Ring, wenn du möchtest, von diesen um die Oberfläche, wie dieses Instrument es uns aussprechen lassen würde, der Erde zu vollenden.

Dieses Instrument beginnt, Energie zu verlieren. Wir bitten um eine weitere Frage oder ein weiteres Thema und dann sollen wir für dieses Mal unseren Abschied nehmen.

3.6 Fragesteller: Bei der letzten Sitzung hatten wir zwei Fragen, die wir für diese Sitzung aufbehalten hatten: eine, die mit dem möglichen Schlussstein der Großen Pyramide von Gizeh zu tun hat; die andere [undeutlich] schweren Blöcken. Ich weiß, dass diese Fragen überhaupt nicht von Wichtigkeit sind in Bezug auf das Gesetz des Einen, aber es war meine Überzeugung, die du korrigieren magst, dass dies einen einfachen Einstieg für den Leser des Materials zur Verfügung stellen würde. Wir sind sehr dankbar über deinen Kontakt, und es wird sicherlich Vorschläge benötigen, wie wir damit fortfahren sollen. Dies ist nur ein Rateversuch.

Ra: Ich bin Ra. Ich werde nicht die richtige Reihenfolge der Fragen vorschlagen. Dies ist dein Vorrecht als freier Vertreter des Gesetzes des Einen, da wir gelernt/verstanden haben, dass unser sozialer Erinnerungskomplex nicht effektiv zwischen den Verzerrungen der gesellschaftlichen Geist-/Körper-/Seele-Komplexe eurer Menschen unterscheiden können. Wir möchten unsere Lehr/Lern-Ehre/Verantwortung jetzt erfüllen, indem wir beantworten, was gefragt wird. Dies allein wird reichen, denn wir können die Tiefen der Verzerrungskomplexe, die euch Menschen infizieren, nicht ergründen.

Die erste Frage ist deshalb die des Schlusssteins. Wir wiederholen die Unbedeutsamkeit dieser Art von Daten.

Die sogenannte Große Pyramide hatte zwei Schlusssteine. Einer davon wurde von uns gestaltet und war aus kleineren, und sorgfältig erdachten, Stücken des Materials auf eurem Planeten, das ihr „Granit“ nennt. Er wurde für kristalline Eigenschaften geplant und für den richtigen Fluss eurer Atmosphäre durch eine Art „Kamin“, wie ihr es nennen würdet.

Zu der Zeit, als wir als Volk eure Dichte verlassen hatten, wurde das Original entfernt und durch einen wertvolleren ersetzt. Er bestand zum Teil aus einem goldenen Material. Dies veränderte die Eigenschaften der Pyramide, wie ihr es nennt, nicht im Geringsten und war eine Verzerrung, die vom Wunsch einiger Weniger herrührte, die Nutzung dieser Struktur ausschließlich für die Nutzung als königlichen Ort zuzulassen.

Möchtest du weitere Fragen in Bezug auf diese erste Frage stellen?

3.7 Fragesteller: Was meintest du mit Kamin? Was war sein konkreter Zweck?

Ra: Er gibt einen angemessenen Fluss eurer Atmosphäre, der, obwohl gering, die Gesamtheit der Struktur erfrischt. Dies wurde mit Hilfe von Luftstromkanälen umgesetzt, wie dieses Instrument sie nennen würde, die so angeordnet waren, dass eine Frische der Atmosphäre herrschte, ohne jegliche Störungen oder Zug.

3.8 Fragesteller: Wie wurden die Blöcke bewegt?

Ra: Ich bin Ra. Du musst dir die Aktivität innerhalb von Allem, was geschaffen wird, vorstellen. Die Energie ist zwar endlich, aber recht groß im Vergleich zur Erkenntnis/Verzerrung von euch Menschen. Dies ist ein offensichtlicher Punkt, der euren Völkern wohl bekannt ist, aber wenig beachtet wird.

Die Energie ist intelligent. Sie ist hierarchisch. Ganz ähnlich wie euer Geist/Körper/Seele-Komplex innerhalb einer Hierarchie der Vehikel weilt, und deshalb die Hülle, die Form oder das Feld und die Intelligenz jedes aufsteigend intelligenten oder ausgeglichenen Körpers bewahrt, so macht dies auch jedes Atom eines solchen Materials wie Gestein. Wenn man zu dieser Intelligenz sprechen kann, der endlichen Energie des Physischen oder Chemischen, wird Gestein/Körper mit dieser unendlichen Kraft in Kontakt gesetzt, die in besser eingestimmten Körpern ständig anwesend ist, seien sie menschlich oder aus Gestein.

Wenn diese Verbindung hergestellt wurde, kann eine Bitte ausgesprochen werden. Die Intelligenz der unendlichen Gesteinheit kommuniziert an ihr körperliches Vehikel und das gewünschte Teilen und Bewegen erfolgt dann durch die Verschiebung des Energiefeldes der Gesteinheit von Endlichkeit in eine Dimension, die wir passenderweise einfach Unendlichkeit nennen können.

Auf diese Weise wird durch die Zusammenarbeit der unendlichen Erkenntnis des Schöpfers, die dem lebenden Gestein innewohnt, das erreicht, was erforderlich ist. Dies ist, natürlich, der Mechanismus, mit dem viele Dinge erreicht werden, die nicht Teil eurer aktuellen Möglichkeiten der physikalischen Analyse von Fernwirkung sind.

Cheops_pyramid_02

Foto: Egypt Archive (http://www.egyptarchive.co.uk)

3.9 Fragesteller: Ich fühle mich an die Aussage erinnert, die ungefähr so geht, dass wenn du genug Glauben hast, dann könntest du zu einem Berg sagen, dass er sich bewegen soll und der Berg würde sich bewegen. Ich nehme an, dass es ungefähr das ist, was du sagst, und ich nehme an, dass wenn man sich des Gesetzes des Einen vollständig bewusst ist, dass man dann in der Lage ist, diese Dinge zu tun. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Die schwingende Klangverzerrung, Glauben, ist vielleicht eines der Hindernisse zwischen denen des, wie wir es nennen können, unendlichen Pfades und denen des endlichen Beweisens/Verstehens.

Du bist präzise korrekt in deinem Verständnis der Übereinstimmung von Glauben und intelligenter Unendlichkeit; der eine ist jedoch ein spiritueller Ausdruck, der andere vielleicht akzeptabler für die Verzerrungen des konzeptuellen Rahmens jener, die die Suche mit Maßband und Stift betreiben.

3.10 Fragesteller: Wenn ein Individuum dann in Bezug auf das Gesetz des Einen völlig informiert wurde und das Gesetz des Einen lebt, und ist, dann wären solche Dinge wie das Bauen einer Pyramide durch direkte mentale Anstrengung Normalität. Ist es das, was ich verstehen soll? Liege ich richtig?

Ra: Ich bin Ra. Du hast insofern unrecht, als dass es eine Unterscheidung zwischen der individuellen Kraft durch das Gesetz des Einen und dem vereinten oder durch einen gesellschaftlichen Erinnerungskomplex entwickelten Verständnis des Gesetzes des Einen gibt.

Im ersten Fall könnte nur das Individuum, [das] von allen Mängeln gereinigt [ist], einen Berg bewegen. Im Fall eines Massenverständnisses der Einheit mag jedes Individuum eine akzeptable Menge Verzerrungen enthalten und doch könnte der Geist der Masse solche Berge bewegen. Die Entwicklung beginnt normalerweise mit dem Verständnis, das ihr jetzt sucht, und geht zu einer Dimension der Erkenntnis, die von den Gesetzen der Liebe gelenkt wird und die Gesetze des Lichts sucht. Jene, die mit dem Gesetz des Lichts schwingen, suchen das Gesetz des Einen. Jene, die mit dem Gesetz des Einen schwingen, suchen das Gesetz der Ewigkeit.

Wir können nicht sagen, was jenseits der Auflösung des vereinten Selbstes mit Allem, was ist, liegt, weil wir noch danach streben, Alles zu werden, was ist, und immer noch sind wir Ra. So schreitet unser Pfad voran.

3.11 Fragesteller: Wurde die Pyramide dann durch eine gemeinsame Aktion von vielen eurer Leute gebaut?

Ra: Ich bin Ra. Die Pyramiden, die wir erdachten/erbauten, wurden von Gedankenformen konstruiert, die unser sozialer Erinnerungskomplex erschaffen hat.

3.12 Fragesteller: Dann wurde das Gestein eher durch Gedanken vor Ort erschaffen als von woanders her bewegt? Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben mit unvergänglichem Gestein die Große Pyramide gebaut, wie ihr sie nennt. Andere Pyramiden wurden aus Stein gebaut, der von einem Platz zu einem anderen bewegt wurde.

3.13 Fragesteller: Was ist unvergänglicher Stein?

Ra: Ich bin Ra. Wenn du das Konzept der Gedankenformen verstehen kannst, wirst du erkennen, dass die Gedankenform regelmäßiger in ihren Verzerrungen ist als die Energiefelder, die durch die Materialien im Stein erzeugt werden, der durch Gedankenform erschaffen wurde – von Gedanke zu endlicher Energie und Seiendheit[1] in eurer, sagen wir, verzerrten Spiegelung der Ebene der Gedankenform.

Können wir dir auf irgendeine hilfreichere Art antworten?

[1] Der Begriff der „Seiendheit“ (beingness) wird von Ra an dieser Stelle zum ersten Mal verwendet. Er bedeutet möglicherweise eine Form des Seins, eine materielle Raum/Zeit-Konfiguration des vollständigeren, umfassenden Seins in Zeit/Raum.

3.14 Fragesteller: Dies ist etwas trivial, aber ich habe mich gewundert, warum, in diesem Fall, die Pyramide aus vielen Blöcken gemacht wurde, anstatt das ganze Ding auf einmal zu erschaffen.

Ra: Ich bin Ra. Es gibt ein Gesetz, von dem wir glauben, dass es eines der bedeutsameren, grundlegenden Verzerrungen des Gesetzes des Einen ist. Dies ist das Gesetz der Verwirrung. Ihr habt dies das Gesetz des freien Willens genannt. Wir wollten eine Heilungsmaschine herstellen, oder einen Zeit/Raum-Verhältniskomplex, der so effizient wie möglich sein sollte. Wir wünschten uns jedoch nicht, zu erlauben, dass dieses Geheimnis von den Menschen so durchdrungen wird, dass wir als die Erbauer einer Wunderpyramide verehrt werden. Deshalb erscheint sie wie gemacht, und nicht wie gedacht.

4.1 Fragesteller: Als wir … Am Ende der letzten Sitzung hatte ich eine Frage, die zu lang für eine Antwort war. Sie hatte mit der Form der Pyramide zu tun und ihrer Beziehung zur Einweihung. Ist dies ein angemessener Zeitpunkt, um die Frage zu stellen?

Ra: Ich bin Ra. Ja, dies ist ein angemessener Zeit/Raum, um diese Frage zu stellen.

4.2 Fragesteller: Hat die Form der Pyramide eine Wirkung auf die Einweihung?

Ra: Ich bin Ra. Da wir mit der Frage in der letzten Sitzung begonnen hatten, hast du die erste Form der Nutzung, die mit der Einweihung des Körperkomplexes zu tun hat, bereits in deinem individuellen Erinnerungskomplex aufgezeichnet. Die Einweihung der Seele war in Bezug auf die Zeit/Raum-Verhältnisse, in denen sich das einzuweihende Wesen befand, eine sorgfältiger geplante Art der Einweihung.

Wenn du magst, dann stelle dir mit mir die Seite der sogenannten Pyramidenform vor und visualisiere mental dieses Dreieck, wie es in vier gleiche Dreiecke geschnitten wird. Du wirst feststellen, dass die Schnittfläche des Dreiecks, welches auf der ersten Ebene auf jeder der vier Seiten ist, einen Diamanten in einer Ebene bildet, die horizontal ist. Die Mitte dieser Ebene ist der richtige Platz für die Kreuzung der Energien, die von den unendlichen Dimensionen und den Geist/Körper/Seele-Komplexen aus verschiedenen, miteinander verwobener Energiefeldern ausströmen. Folglich wurde er [so] gestaltet, dass derjenige, der eingeweiht werden sollte, mithilfe des Geistes in der Lage war, dieses, sagen wir, Gateway zu intelligenter Unendlichkeit wahrzunehmen und dann zu kanalisieren. Dies war dann der zweite Punkt der Gestaltung dieser bestimmten Form.

Können wir für deine Frage irgendeine weitere Beschreibung liefern?

4.3 Fragesteller: So, wie ich es dann verstehe, sollte der Eingeweihte auf der Mittellinie der Pyramide sein, aber auf einer Höhe über dem Boden, wie sie durch die Schnittfläche der vier Dreiecke definiert wird, die entstehen, wenn man jede Seite in vier Dreiecke teilt. Ist das korrekt?

Ra: Das ist korrekt.

4.4 Fragesteller: Dann gibt es an diesem Punkt eine Bündelung der Energie, die außerdimensional in Bezug auf unsere Dimensionen ist. Ist das korrekt?

Ra: Du kannst diesen Klangschwingungskomplex verwenden. Er ist jedoch nicht vollständig und ausdrücklich korrekt, da es keine Dimensionen „außerhalb“ gibt. Wir würden den Begriff „multidimensional“ bevorzugen.

4.5 Fragesteller: Ist die Größe der Pyramide eine Funktion der Wirksamkeit der Einweihung?

Ra: Ich bin Ra. Jede Pyramidengröße hat ihren eigenen Punkt, an dem die intelligente Unendlichkeit hereinströmt. Eine winzige Pyramide, die unter oder über einen Körper platziert werden kann, wird deshalb bestimmte und verschiedene Effekte haben, abhängig von der Platzierung des Körpers im Verhältnis zum Eintrittspunkt der intelligenten Unendlichkeit.

Für den Zweck der Einweihung musste die Höhe groß genug sein, um den Eindruck einer gewaltigen Größe zu erzeugen, damit der Eintrittspunkt multidimensionaler intelligenter Unendlichkeit den Kanal völlig durchdringen und ausfüllen würde, während der vollständige Körper in diesem konzentrierten Bereich ruhen konnte. Darüber hinaus war es für Heilungszwecke nötig, dass sowohl Kanal als auch der zu Heilende in diesem Bündelungspunkt bleiben konnten.

4.6  Fragesteller: Ist die große Pyramide in Gizeh für diesen Zweck noch nutzbar oder funktioniert sie nicht mehr?

Ra: Ich bin Ra. Sie ist, wie viele andere Pyramidenstrukturen, wie ein verstimmtes Klavier. Sie spielt, wie das Instrument sagen würde, das Lied, aber ach so dürftig. Die Disharmonie schmerzt in den Ohren eines Sensiblen. Nur das Gespenst des Strömens bleibt noch – dies liegt an der Verschiebung der Strömungspunkte, was wiederum von der Verschiebung elektromagnetischer Felder eures Planeten verursacht wird, und auch wegen der disharmonischen Schwingungskomplexe jener, die den Einweihungs- und Heilungsplatz für weniger mitfühlende Zwecke genutzt haben.

4.7 Fragesteller: Wäre es möglich, eine Pyramide zu bauen und sie richtig anzuordnen und sie heutzutage [mit den] Materialien zu nutzen, die wir zur Verfügung haben?

Ra: Ich bin Ra. Es ist durchaus möglich für euch, eine Pyramidenstruktur zu erbauen. Das verwendete Material ist nicht kritisch, lediglich die Verhältnisse des Zeit/Raum-Komplexes. Die Nutzung der Struktur für Einweihung und Heilung hängt vollständig von den inneren Disziplinen der Kanäle ab, die solche Arbeit versuchen.

4.8 Fragesteller: Meine Frage wäre dann, ob es Personen gibt, die heute auf dem Planeten inkarniert sind, die die nötige innere Disziplin haben, um auf Grundlage deiner Anweisungen eine Pyramide zu bauen und darin einzuweihen und dies möglicherweise zu wiederholen? Ist dies in den Grenzen dessen, was irgendjemand auf dem Planeten heute tun kann, oder steht dafür niemand zur Verfügung?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt Menschen, wie ihr sie nennt, die in der Lage wären, diesem Ruf in diesem Nexus zu folgen. Wir möchten jedoch nochmals hervorheben, dass die Zeit der Pyramiden, wie ihr sie nennt, vorbei ist. Tatsächlich ist es [zwar] eine zeitlose Struktur. Die Strömungen aus dem Universum waren zu dem Zeitpunkt, als wir diesem Planeten zu helfen versucht haben, jedoch jene, die ein gewisses Verständnis an Reinheit erforderten. Dieses Verständnis hat sich, so wie die Strömungen sich erneuern und sich alle Dinge entwickeln, zu einer noch weiter erleuchteten Sicht der Reinheit verändert. So gibt es unter euch Menschen zu diesem Zeitpunkt solche, deren Reinheit schon eins ist mit intelligenter Unendlichkeit. Heiler/Patient können ohne die Nutzung von Strukturen Heilung erreichen.

Sollen wir über einen bestimmten Punkt weiter sprechen?

14.6 Fragesteller: Ich habe dich in einer früheren Sitzung so verstanden, dass du sagst, dass die Pyramiden gebaut wurden, um einen Ring um die Erde zu bilden. Wie viele Pyramiden wurden gebaut?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt sechs Ausgleichspyramiden und fünf zwei, zweiundfünfzig [52] andere, die für zusätzliche Heil- und Einweihungsarbeit unter euren sozialen Geist-/Körper-/Seele-Komplexen gebaut wurden.

14.7 Fragesteller: Was ist eine Ausgleichspyramide?

Ra: Ich bin Ra. Stell dir, wenn du magst, die vielen Kraftfelder der Erde in ihrem geometrisch exakten Netz vor. Energien strömen von magnetisch festgelegten Punkten in die Erdebenen, wie ihr sie nennen würdet. Aufgrund wachsender Gedanken-Form-Verzerrungen im Verständnis des Gesetzes des Einen wurde der Planet selbst als das Potential zur Unausgeglichenheit tragend angesehen. Die pyramidalen Ausgleichsstrukturen wurden mit Kristallen aufgeladen, die die angemessene Balance aus den Energiekräften zogen, die in die verschiedenen geometrischen Zentren der elektromagnetischen Energie strömen, die die planetare Sphäre umgeben und formen.

14.8 Fragesteller: Lass mich eine Synopse machen und du sagst mir, ob das korrekt ist. All diese Besuche über die letzten 75.000 Jahren hatten das Ziel, den Menschen der Erde ein Verständnis des Gesetzes des Einen zu bringen, und ihnen so zu ermöglichen, sich aufwärts durch die vierte, fünfte, sechste Dichte weiterzuentwickeln. Dies sollte ein Dienst für die Erde sein. Die Pyramiden wurden ebenfalls dafür verwendet, das Gesetz des Einen auf ihre eigene Art und Weise zu geben. Was die Ausgleichspyramiden angeht, weiß ich nicht genau. Liege ich soweit richtig?

Ra: Ich bin Ra. Du bist korrekt bis zur Grenze der Präzision, die Sprache erlaubt.

14.9 Fragesteller: War die Ausgleichspyramide verantwortlich für die Veränderung der Erdachse?

Ra: Ich bin Ra. Diese Anfrage ist nicht klar. Bitte stelle sie neu.

14.10 Fragesteller:  Bezieht sich das Ausgleichen auf das Ausgleichen des Individuums, das in der Pyramide eingeweiht wird, oder bezieht es sich auf das physikalische Ausgleichen der Erde auf ihrer Achse im Raum?

Ra: Ich bin Ra. Die ausgleichenden, pyramidalen Strukturen konnten und wurden für individuelle Einweihungen verwendet. Die Verwendung dieser Pyramiden war jedoch auch für das Ausgleichen des planetaren Energienetzes vorgesehen. Die anderen Pyramiden sind für Erdheilung nicht richtig platziert, aber für Heilung von Geist-/Körper-/Seele-Komplexen. Uns wurde bewusst, dass eure Dichte in Richtung eines, von unserer Verzerrung/Verständnis der dritten Dichte sogenannten, frühzeitigen Altersprozesses verzerrt war. Wir haben versucht zu helfen, indem wir den Geist-/Körper-/Seele-Komplexen der dritten Dichte auf eurer planetaren Sphäre mehr eines Raum/Zeit-Kontinuums in einem Inkarnations-Muster gaben, um eine vollere Gelegenheit zu haben, die Gesetze oder Wege der primären Verzerrung des Gesetzes des Einen zu lernen/lehren, welche Liebe ist.

14.11 Fragesteller: Ich werde die folgende Aussage machen. Du kannst mir sagen, ob ich richtig liege. So wie ich es verstehe, sollten die Ausgleichspyramiden das tun, was wir die Erhöhung der Lebensspanne der Lebewesen hier nennen, damit sie in einem Leben in der physischen Welt mehr Einsicht über das Gesetz des Einen gewinnen konnten. Ist dies korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Die Pyramiden, die von uns nicht mit dem Klangschwingungskomplex, Ausgleichspyramide, bezeichnet wurden, waren zahlreicher und wurden ausschließlich für den oben genannten Zweck und dem Lehren/Lernen von Heilern verwendet, um diese Prozesse aufzuladen und zu ermöglichen.